Kontakt | Impressum | Datenschutz
Scroll Icon
Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr
Hoheluftchaussee 51 | 20253 Hamburg
Illustration Torte

Herzlich Willkommen
im Kaffeehaus Pape2

Im Cafe gibt es täglich selbstgebackene regelmäßig wechselnde Kuchen und Speisen. Es ist auch ein Kultur-Cafe mit angeschlossenem Verkauf von Fair-Trade-Produkten. Neben den Bildern, die im Cafe wechselnd zu sehen sind gibt es ab und an auch Musik, Literatur -oder auch anderes Kulturprogramm.
Das Kaffeehaus ist ein soziales Projekt,in dem junge Menschen, die bei Pape 2 wohnen arbeiten und angeleitet werden.

Kultur-Café

Fair-Trade
Produkte

Ausstellungen

Literatur

Speisen und Getränke

Kaffe & Kakao

Espresso 2,00 €
Doppelter Espresso 3,00 €
Becher Kaffee 2,30 €
Cappuccino 2,50 €
Milchkaffee 2,80 €
Kakao mit Sahne 2,50 €
Kakao mit Zimt 2,00 €

Tee

Frische Minze 2,80 €
Frischer Ingwer 2,80 €
Earl Grey 2,50 €
Rooibusch-/Früchtetee Sanddorn Sahne 2,50 €
Früchtetee Rote Johannisbeere 2,50 €
Schwarz-/Grüntee 2,50 €
Kräutertee Orange-Ingwer 2,50 €
Weißer Tee Erdbeer-Minze 2,50 €

Softgetränke

St. Michaelis (still/medium) 1,80 €
Bionade (versch. Sorten) 2,50 €
Coca Cola / light 2,40 €
Säfte (versch. Sorten) 2,20 €
Schorlen (versch. Sorten) 2,20 €
Frischer Orangensaft 2,50 €

Speisen

Deutsches Frühstück
Becher Kaffee, 2 Scheiben Vollkornbrot, 1 Frühstücksei, Müsli mit Milch, Wurst, Käse, Marmelade, Honig, oder Nutella, Butter
6,00 €
Französisches Frühstück
Milchkaffee, 1 Croisant, 1 Brötchen, Marmelade, Camembert, Butter
5,00 €
Spanisches Frühstück
Latte Macchiato, 1 Brötchen, Rührei, Tomaten, Basilikum, Olivenöl und Balsamico, Butter
6,00 €
Toast Hawaii
2 Toasts mit gekochtem Schinken und mit Käse überbackenen Annanasscheiben, dazu kleine Salatbeilage
6,00 €
Tomaten-Mozzarella-Toast
2 Toasts, mit Basilikum garniert, dazu kleine Salatbeilage
6,00 €
Überbackenes Camembert-Toast
2 Toasts, mit Preiselbeeren, dazu kleine Salatbeilage
6,00 €
Illustration coffee
Illustration croissant
Illustration muffin
Illustration bread

Kultur-Café

In unserem Kaffeehaus bieten wir ein kleines, feines Kulturprogramm aus ständig wechselnden Ausstellungen, Vernissagen mit und ohne Musikbegleitung, Lesungen, und Vieles mehr. Dies findet in Kooperation mit dem Bezirksamt Eimsbüttel und dem „Kottwitzkeller“ statt. Bei einigen Veranstaltungen bieten die jungen Menschen, die im Kaffeehaus tätig sind, einen Imbiss an. Das Programm wird auf dieser Internetseite bekannt gegeben.

 

Gern können Sie sich auf unsere Verteilerliste setzen lassen und Sie werden dann regelmäßig benachrichtigt.

 
Kultur
22. Oktober 2019

Wolfgang Scholz - Der will ja nur zeichnen

 

Vernissage: Skizzen und Zeichnungen

30-Sekunden-Bilder: Es genügt ein Blatt Papier, ein Bleistift, Pinsel oder Filzer – und dann einen Augenblick Ruhe: Zu sehen sind Reiseskizzen der letzten Jahre auf Papier.

Eine Ausstellung in Kooperation mit dem KOTTWITZKeller.

 

 

Er-Lesenes Eimsbüttel

Literarische Veranstaltungsreihe

Seit Februar 2019 lädt das Kaffeehaus Pape 2 in der Hoheluftchaussee 51, 1 x im Monat am Abend Nachbarn, Weltenbummler und alle anderen Kulturinteressierten ein, zu der neuen literarischen Veranstaltungsreihe „Er-Lesenes Eimsbüttel“. Mit einem vielfältigen Programm soll „Er-Lesenes Eimsbüttel“ Menschen aller Altersgruppen aus der näheren und weiteren Nachbarschaft ansprechen, einfach „mal um die Ecke zu gehen“ und Kultur zu schnuppern und Anregungen zum Lesen (und Zuhören) zu bekommen. Im Anschluss an die Vorstellungen kann bei einem Snack und einem Getränk – über das Gehörte – geklönt werden. Kulturschaffende und Vorleser*innen werden nach der Veranstaltung noch anwesend sein.

 

Die Veranstaltungsreihe wird möglich gemacht von der Bezirksversammlung Eimsbüttel.

Kooperationspartner: KOTTWITZKeller

 

 

Kultur
Donnerstag, 22. August 19.00 Uhr

Er-Lesenes Eimsbüttel

"Jules und Jim" von Henri Roché

Saskia Junggeburth (Text) & Ulrich Kodjo Wendt (Musik)

Eine literarische Amour Fou mit Musik

 

„Alles, was geschehen ist, ist zwischen zwei Sprüngen in die Seine geschehen“, sagte er sich. „Mit dem ersten wollte sie mich warnen und Jules verführen. Mit dem zweiten wollte sie uns strafen und das Kapitel schließen.“ Jules und Jim lernen sich 1907 in Paris kennen. Obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten, werden sie Freunde. Teilen sie doch die Liebe zu Literatur, Cafés und Zigarren. Und die Liebe zu den Frauen. Und die Frauen. Das Leben ist ein Spiel, wie endlose Ferien. Bis Kathe die Bühne betritt und in ihrer unbezähmbaren Gier nach Leben die Regeln des Spiels virtuoser beherrscht als die Herren selbst. Ein Buch über eine Freundschaft, die Idee von freier Liebe und die unerträgliche Leichtigkeit des Seins. Weit bekannter als das Buch ist die Verfilmung von Francois Truffaut von 1962 mit Jeanne Moreau, Oskar Werner und Henri Serre in den Hauptrollen. Die Vorlage für beides lieferte wie so oft das Leben. Henri-Pierre Roché verband mit seinem Freund Franz Hessel und dessen Frau Helen eine Jahrzehnte dauernde aufreibende Dreiecksbeziehung, die alle Beteiligten in Tagebuch Aufzeichnungen dokumentiert haben. Saskia Junggeburth liest. Ulrich Kodjo Wendt begleitet auf dem diatonischen Knopfakkordeon.

 

Kultur
Dienstag, 17. September 19.00 Uhr

Er-Lesenes Eimsbüttel

Nordland Hamburg 2059 – Freiheit

Gabriele Albers

Autorenlesung

 

Hamburg im Jahr 2059. … Die nördlichen Bundesländer haben sich schon vor Jahren zu „Nordland“ zusammengeschlossen, einem Staat, in dem allein das Geld regiert. Politiker, Richter, Frauen – in Nordlands Hauptstadt Hamburg ist alles käuflich. Als ein Mann aus dem heruntergekommenen Schanzenviertel für ein Verbrechen hingerichtet wird, das er nicht begangen hat, regt sich ein lang vergessener Widerstand. Lillith, die zu den reichen Birds gehört, sympathisiert mit den Rebellen… Aber Nordland ist ein gefährlicher Ort ... Männer an der Spitze räumen jeden aus dem Weg, der das fragile Gleichgewicht des Landes bedroht. Und Lilliths Vater ist nicht dafür bekannt, Ausnahmen zu machen.

Gabriele Albers liest aus ihrem dystopischen Roman

 

Kultur
Dienstag, 22. Oktober 19.00 Uhr

Er-Lesenes Eimsbüttel

Peter Engel Gedichte und Prosastücke

Autorenlesung

 

Peter Engel liest aus seinem Gedichtband "Unter der schwarzen weißen Schrift" und trägt kurze Prosastücke vor, die in jüngerer Zeit entstanden sind. Der Hamburger Schriftsteller Peter Engel hat in mehreren Bänden Gedichte veröffentlicht, die mit der Alltagssprache in besonderer Weise umgehen und gebräuchlichen Redensarten eine neue Bedeutung geben und womöglich kleine Glanzlichter aufsetzen. Über Engels Sammlung „Da ging Heißenbüttel“ schrieb der Literaturkritiker Josef Quack: „Er ... vermeidet durchweg Endreime, verwendet aber gerne Alliterationen und Assonanzen. Es sind aber meist nicht die Wortfolgen, die Kraft, Lautwert und Rhythmus suggestiv wirken lassen, sondern die beschriebenen Ansichten, die durch ihre Bildlichkeitwirken. Engel liefert erzählende Skizzen, seine Nähe zur visuellen Sphäre, zur kolorierten Zeichnung, ist unübersehbar.“

 

Kultur
Mittwoch, 20. November 19.00 Uhr

Er-Lesenes Eimsbüttel

Ein Abend mit Marylin Monroe

Ruth-Esther Geiger

Autorenlesung

 

Ruth-Ester Geiger liest aus ihrer Biographie der Hollywoodlegende. Marilyn Monroe ist noch immer gegenwärtig: strahlende Göttin, verletzliche Kindfrau, weltweites Sexsymbol – Idol und Mythos einer ganzen Generation. Hinter allem Glamour jedoch verbarg sich eine empfindsame und ängstliche, zähe und eigenwillige Frau. Sie war eine talentierte Schauspielerin und ein Mensch voller Widersprüche. In drei Ehen und zahlreichen Affären versuchte sie, ihr Glück zu finden. Als sie mit 36 Jahren unter bis heute umstrittenen Umständen starb, hatte sie gerade begonnen, erwachsen zu werden...

 

Kultur
Mittwoch, 11. Dezember 19.00 Uhr

Er-Lesenes Eimsbüttel

Torschrei – Bekenntnisse eines Fußballsüchtigen

Jürgen Bertram

Autorenlesung

 

Kriegslast und Verdrängung, Aufbruch und Neubeginn prägen das Deutschland der Nachkriegszeit. In einem kleinbürgerlichen Elternhaus wächst ein Fußballfan heran, allein zwischen seinem autoritären Vater und seiner unglücklichen Mutter. Die Leere, die das Familienleben hinterlässt, füllt der Heranwachsende mit seiner Leidenschaft für das runde Leder. Die Geschichte beginnt mit den Bolzplätzen der niedersächsischen Provinz, führt weiter über Tramptouren zu internationalen Arenen und erreicht am Ende das Paradies: die Begegnung des längst Erwachsenen mit seine Idolen.

 

Fair-Trade

Fair-Trade

Verkauf von ausgewählten Fair-Trade Produkten

Im Café werden neben der Gastronomie ausgewählte Produkte von unterschiedlichen Anbietern im Rahmen von Fairtrade und Ökologie zum Kauf angeboten. Wir unterstützen damit auch andere soziale Projekte.


Fair-Trade

Hintergrund

Fair-Trade

Pape2 e.V. ist ein überregionaler gemeinnütziger Träger für Aufgaben der Jugend- und Rehabilitationshilfe mit Sitz in Hamburg. Der Träger unterhält verschiedene Therapeutische Wohngruppen für junge Erwachsene (zwischen 18 bis 26 Jahre) in verschiedenen Stadtteilen Hamburgs.

 

Das Ziel des sozialtherapeutischen Angebots besteht im Erreichen eines langfristigen stabilen Zustandes nach erlebten Krisen, ausgelöst durch soziale und/oder psychischen Problemen. Die jungen Menschen erhalten Unterstützung bei der Tagesstrukturierung, Alltags- und Lebensbewältigung.

 

Im Zentrum der Arbeit steht die Gruppe. Die Bewohner können wichtige lebenspraktische und soziale Erfahrungen in der Gemeinschaft machen. Diese Erfahrungen werden in regelmäßigen Gruppensitzungen reflektiert und bilden oft die Grundlage für intensive gruppentherapeutische Sitzungen, die durch individuelle Betreuung ergänzt und vertieft werden. Viel Wert wird auch auf die Bereiche Schule/Ausbildung/Arbeit gelegt. Die Bewohner werden angehalten, sich hier realistische Ziele zu setzen und erhalten bei deren Umsetzung umfassende Hilfe. Grundsätzlich verpflichtet sich jeder Bewohner, mindestens 4 Stunden am Tag einer regelmäßigen Beschäftigung nachzugehen. Für diejenigen, die (noch) nicht in der Lage sind, dies im Rahmen von Schule/Ausbildung/Arbeit durchzuführen, bieten wir ein differenziertes internes Arbeitstrainingssprogramm an. Die jungen Menschen haben die Möglichkeit im trägereigenen Café, in einem Naturschutzprojekt oder in unserer Holzwerkstatt unter fachlicher Anleitung zu arbeiten. Das Pape2-Kaffeehaus ist eines dieser Arbeitsprojekte. Dieses Projekt gibt den Bewohnern die Möglichkeit der tagesstrukturierenden Beschäftigung und des Arbeitstrainings im Service und Zubereiten von kleinen Speisen und Backwaren im Gastronomiebereich.

 

In diesem Café werden neben der Gastronomie ausgewählte Produkte von unterschiedlichen Anbietern im Rahmen von Fairtrade und Ökologie zum Kauf angeboten. Wir unterstützen damit auch andere soziale Projekte.

 

Neben den Bildern, die in diesem Café in wechselnden Ausstellungen zu sehen sind, gibt es regelmäßige Musik- und Literaturveranstaltungen und eine Bücherecke zum Schmökern.

 

Pape2 e.V. - www.pape2.de

Kontakt und Adresse

Pape2 Kaffeehaus
Hoheluftchaussee 51
20253 Hamburg

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr
Telefon 040 - 429 008 14

www.pape2-kaffeehaus.de
info@pape2.de

Impressum

 

 

Pape2 e.V.

Papenhuder Str. 2

22087 Hamburg

Telefon: 040. 243930

Telefax: 040. 248094

 

E-Mail: info@pape2.de

Internet: www.pape2.de

Pape2 e.V. wird vertreten durch: Geschäftsführer Wilfried Pabsch

 

Registergericht: Amtsgericht Hamburg

Vereinsregister

Registernummer: VR 7989

 

 

Berufshaftpflichtversicherung:

Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)

Räumlicher Geltungsbereich: Pappelallee 33/35/37, 22089 Hamburg

 

 

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Rundfunkstaatsvertrag (RStV):

Wilfried Pabsch, Papenhuder Str. 2, 22087 Hamburg

 

 

Dieses Impressum wurde erstellt und wird laufend aktualisiert durch die janolaw AG.

 

 

Datenschutzerklärung

 

 

§ 1 Allgemeines

Ihre personenbezogenen Daten (z. B. Anrede, Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) werden von uns nur gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts und des Datenschutzrechts der Europäischen Union (EU) verarbeitet. Die nachfolgenden Vorschriften informieren Sie neben den Verarbeitungszwecken, Rechtsgrundlagen, Empfängern, Speicherfristen auch über Ihre Rechte und den Verantwortlichen für Ihre Datenverarbeitung. Diese Datenschutzerklärung bezieht sich nur auf unsere Websites. Falls Sie über Links auf unseren Seiten auf andere Seiten weitergeleitet werden, informieren Sie sich bitte dort über den jeweiligen Umgang mit Ihren Daten.

 

§ 2 Ihre Rechte als Betroffener

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber uns als Verantwortlichen zu:

  

 

1. Recht auf Auskunft

Sie können im Rahmen des Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen.

   

 

2. Recht auf Berichtigung

Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DSGVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

   

 

3.  Recht auf Löschung

Sie können unter den Bedingungen des Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

   

 

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben im Rahmen der Vorgaben des Art. 18 DSGVO das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen.

    

 

5. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben nach Art. 20 DSGVO das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

    

 

6. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt.

 

 

7. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, steht Ihnen nach Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes) zu.

  

 

 

Bitte beachten Sie auch Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO:

a) Allgemein: begründeter Widerspruch erforderlich

Erfolgt die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten

- zur Wahrung unseres überwiegenden berechtigten Interesses (Rechtsgrundlage nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO) oder

- im öffentlichen Interesse (Rechtsgrundlage nach Art. 6 Abs. 1 e) DSGVO),

haben Sie das Recht, jederzeit aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf die Bestimmungen der DSGVO gestütztes Profiling.

 

 

Im Fall des Widerspruchs verarbeiten wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

  

 

b) Sonderfall Direktwerbung: einfacher Widerspruch genügt

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit und ohne Angabe von Gründen Widerspruch gegen diese Verarbeitung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

  

 

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

  

 

  

 

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung:

Pape2 e.V.

Papenhuder Str. 2

22087 Hamburg

Telefon: 040. 243930

info@pape2.de

  

 

Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten:

Papenhuder Str. 2

22087 Hamburg

datenschutz@pape2.de

 

 

Dieses Impressum wurde erstellt und wird laufend aktualisiert durch die janolaw AG.